Infos zum KBB

kommunizieren



Facts and Figures zum Kantonal-Bernischen Baumeisterverband KBB

Die Gründung:

Am 1. Januar 2011 haben sich die Mitglieder der bisherigen eigenständigen Baumeisterverbände Berner Oberland (BVBO), Region Bern (BVRB), Oberaargau-Emmental (BVOE) und Biel-Seeland (BVBS) zum Kantonal-Bernischen Baumeisterverband, mit Sitz in Bern, zusammengeschlossen.

 

 

Der Zweck:

Die Wahrung und Förderung sämtlicher gemeinschaftlicher Berufsinteressen. Dazu gehören insbesondere:

  • die Förderung der Aus- und Weiterbildung im Bauhauptgewerbe,
  • der Einsatz für faire Arbeitsbedingungen im Bauhauptgewerbe,
  • die Unterstützung der Mitglieder durch fachbezogene Dienstleistungen und kompetente Beratung,
  • die Vertretung der gemeinsamen Interessen gegenüber der Öffentlichkeit, den Bauherrschaften, den Behörden, der Wirtschaft und den Baupartnern,
  • die Vertretung der Interessen und Anliegen im Schweizerischen Baumeisterverband,
  • die Vertretung der Mitglieder gegenüber den Sozialpartnern und die Förderung der Kontakte zu anderen Organisationen,
  • die Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs und des Missbrauchs der Nachfragemacht der öffentlichen und privaten Bauherrschaften.

Hier gehts zum Leitbild des KBB und hier gehts zu den Statuten des KBB

 

 

Die Mitglieder:

Rund 330 Mitgliedfirmen des Bauhauptgewerbes mit ihren rund 8‘800 Mitarbeitenden. Sie bilden jährlich über 600 Lernende aus und generieren ein Umsatzvolumen von über zwei Milliarden Franken.

Hier gehts zum Mitgliederverzeichnis des KBB

 

 

 

Die Verbandsführung:

Die Generalversammlung und die Delegiertenversammlung sind die obersten Organe und legen die wesentlichen Richtlinien fest. Der Vorstand und die Geschäftsleitung führen den Verband nach den strategischen Vorgaben der übergeordneten Organe. Die Geschäftsstelle erfüllt alle operativen Aufgaben.

Hier gehts zur Verbandsorganisation

 

 

Die Exponenten:

Alfred Zimmermann, Präsident Kantonal-Bernischer Baumeisterverband Inhaber der Zimmermann Bauunternehmung AG, Bern

Adrian Meer, Vizepräsident Kantonal-Bernischer Baumeisterverband Geschäftsführer der KIBAG Bauleistungen AG, Langenthal

Peter Sommer, Geschäftsführer Kantonal-Bernischer Baumeisterverband, eidg. dipl. Baumeister, Grossrat der FDP

 

 

Der Kontakt:

Wie alle Inhaber und Geschäftsführer unserer Mitgliedfirmen, stehen auch der Präsident und Vizepräsident des KBB jederzeit für Ihre Kunden und Ihre Mitarbeitenden zur Verfügung. Aus diesem Grund ist in erster Linie der Geschäftsführer des Kantonal-Bernischen Baumeisterverbandes für Sie erreichbar. Er beantwortet Ihnen gern Ihre Fragen.

 

Peter Sommer

Geschäftsführer Kantonal-Bernischer Baumeisterverband

Telefon direkt: 031 350 51 81

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Peter Sommer HQ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und zu guter Letzt: Das Bauhauptgewerbe.

Da wir in regelmässigen Abständen Anfragen bekommen, wer denn tatsächlich zum Bauhauptgewerbe dazugehört, hier eine kleine Zusammenfassung:

Unternehmen welche dem Bauhauptgewerbe zugeordnet werden, führen überwiegend Rohbauarbeiten im Hoch- und Tiefbau sowie dem Strassenbau aus.